Internationales Netzwerk

IAPC International Association of Press Clubs

Der Berliner Presse Club ist auf internationaler Ebene als Mitglied der International Associacion of Press Clubs (IAPC) weltweit vernetzt.

IAPC Freedom of Speech Award 2015

IAPC FREEDOM OF SPEECH AWARD 2015 FOR THREE JOURNALISTS IMPRISONED IN EGYPT

Bilder der Preisverleihung

Peter Greste, Mohamed Fahmy and Baher Mohamed – journalists of Al-Jazeera television – are the laureates of the third edition of IAPC Freedom of Speech Award. They are awarded in recognition of the defence of truth and freedom of expression while facing ongoing intimidation and imprisonment. Peter Greste accepted the award during ceremony in Warsaw, Poland on behalf of Mohamed Fahmy and Baher Mohamed who were unable to arrive to the gala.
Peter Greste, Mohamed Fahmy i Baher Mohamed are journalists of Al-Jazeera English television, who were arrested in Cairo on 29 December 2013. They were reporting on the events in Egypt in the way that was not tolerated by the government of this country. An excuse for arresting them was a lack of permission from the Egyptian authorities to perform journalist activity. During the trial they were accused of actions that endangered national security as well of creating an untruthful image of Egypt abroad and spreading false news in order to support the outlawed Muslim Brotherhood. They were sentenced to many years in prison. Peter Greste, after 400 days of detention was deported to Australia, but his colleagues remained imprisoned in Egypt. In September 2015, due to pardon from president al-Sisi, Mohamed Fahmy and Baher Mohamed were released from prison.
The conviction and imprisonment of Greste, Fahmy and Mohamed caused international outrage. Amnesty International declared them as prisoners of conscience. Thousands of journalists, media related associations as well as many politicians and human rights organisations were demanding their release.
The IAPC Freedom of Speech Award is conferred upon persons or organisations for their exceptional contribution to the fight for defence of free speech and creating conditions or supporting efforts towards spreading freedom of speech. The laureate is selected by all the IAPC press clubs (from 28 countries). The award takes the form of a medal and 10,000 euro. The award was presented on Tuesday, 6 December 2015 evening in the Royal Baths of Warsaw. The ceremony was co-funded by the Ministry of Culture and National Heritage and co-organised by National Centre for Culture of Poland.

Jahrestagung der IAPC 2014

Der Wiener Presse Club als Gastgeber

Bilder des Abends

Vom 11. bis 13. Juni 2014 fand die diesjährige Vollversammlung der International Association of Press Clubs (IAPC) - zu deren Gründungsmitgliedern der Berliner Presse Club gehört – in Wien statt. Auf der Sitzung wurde der Jerusalem Press Club als 40. ordentliches Mitglied der IAPC aufgenommen und der Beobachterstatus des (Exil-) Presseclubs Weißrussland bestätigt. Neben internen Beratungen zur Mitgliederentwicklung und Veranstaltungsplanung der einzelnen Presseclubs standen vor allem zukünftige gemeinsame IAPC-Projekte (Internetauftritt, Freedom of Speech Award, etc.) auf der Tagesordnung der Konferenz. Intensive Diskussionen gab es auch in den Workshops mit internationalen Organisationen und Initiativen aus dem Bereich Pressefreiheit und Schutz von Journalisten, unter anderem mit dem IPI (International Press Institute), IMS (International Media Support), RISC (Reporters Instructed in Saving Colleagues), der Zeitschrift Index on Censorship sowie der Media Legal Defence Initiative.

Jahrestagung der IAPC 2013

und Verleihung des Freedom of Free Speech Award

Video der Preisverleihung

Den ersten "Freedom of Speech Award" gewinnt Reporter ohne Grenzen International. Dieser mit 10.000 € dotierte Preis wurde von der International Association of Press Clubs (IAPC) ins Leben gerufen und beim diesjährigen Jahrestreffen in Warschau erstmals vergeben. Die Preisverleihung fand im königlichen Palast in Warschau im Rahmen eins Gala-Dinners in Anwesenheit des ehemaligen Präsidenten Lech Walesa und des polnischen Kulturministers Bogdan Zdrojewski statt. Jaroslaw Wlodarczyk, Präsident des polnischen Presseclubs und derzeitiger Vorsitzender der IAPC, Astrid Zimmermann, Generealsekretärin des Presseclub Concordia (Wien) und derzeit Vizepräsidentin der IAPC sowie Sonya Fry, Executive Director des Overseas Press Club of America überreichten gemeinsam mit Lech Walesa den Preis. Mit dem Preis wurden das kontinuierliche Engagement und der Schutz für Journalisten durch Reporter ohne Grenzen ausgezeichnet sowie deren Kampf gegen Zensur und das Beobachten der Einhaltung von weltweiter Meinungsfreiheit. Der "Freedom of Speech Award" wird ab 2013 jährlich an Personen oder Organisationen verliehen, die sich für die weltweite Meinungs- und Pressefreiheit einsetzen. Der Gewinner wird von allem Mitgliedern des IAPC gewählt, dem mehr als 20 Länder mit über 30 Presseclubs angehören.

Jahrestagung der IAPC 2009

Der Berliner Presse Club als Gastgeber

Bilder der zweitägigen Tagung

2009 war der Berliner Presse Club Gastgeber der Jahrestagung der International Association of Press Clubs. Besuche im Reichstag und im Kanzleramt standen auf dem Programm. Kulturstaatsminister Bernd Neumann beantwortete Fragen zur Medienpolitik.